Startseite tirol kliniken Medizinische Universität Innsbruck

Sprechstunde für Kinderaugenheilkunde, Schielbehandlung und Neuro-ophthalmologie (Sehschule)

Ärzte: Dr. Regina Schmidauer 

Orthoptistinnen: Helga Adlmaninger, Barbara Isser, Birgit Tschiderer


Ambulanzzeiten: Montag bis Freitag von 8-16 Uhr

Terminvereinbarung: Nach Zuweisung durch Augenfacharzt:

                                    +43-512-504-23724

                                    +43-512-504-23726

                                    +43-512-504-23730

 


Aufgabengebiete:


Kinderaugenheilkunde: In dieser Ambulanz werden alle Kinder mit Augenerkrankungen betreut. Neben Augenerkrankungen,  die auch im Erwachsenenalter vorkommen, wie Entzündungen und Verletzungen sehen wir vor allem angeborene Störungen sowie Augenprobleme im Rahmen von Allgemeinerkrankungen wie z.B.  Rheuma oder Stoffwechselstörungen.

 

Typische Krankheitsbilder: Angeborene Fehlbildungen, angeborene Katarakt, kindliches Glaukom, Retinopathie der Frühgeborenen, Juvenile Netzhautdystrophien, Uveitis


Schielbehandlung: Angeborenes oder früh erworbenes Schielen kann zu schweren Entwicklungsstörungen des Sehens und zu bleibender Sehschwäche führen. Schielen, welches im Erwachsenenalter auftritt, hat meist Doppelbilder sowie belastungsabhänginge Beschwerden wie Kopfschmerzen, Schwindel und Verschwommensehen (Asthenopie) zur Folge. Schielen ist auch eine wichtige Ursache von sog. Kopfzwangshaltungen. Die Behandlung des Schielens muss sowohl auf das jeweilige Krankheitsbild als auf das Alter des Patienten abgestimmt sein und ist in den meisten Fällen operativ.

 

Typische Krankheitsbilder: angeborenes Innenschielen, intermittierendes Außenschielen, Höhenschielen, Schielen durch Augenmuskellähmungen, schielbedingte Kopfzwangshaltungen, angeborenes Augenzittern (Nystagmus)

 

Neuroophthalmologie: Zu diesem Bereich gehören neurologische Erkrankungen, die mit Sehstörungen oder Doppelbildern einhergehen. Ursache sind z.B. Erkrankungen des Sehnerven, der Sehbahn oder der für die Augenbewegungen zuständigen Hirnareale.


Typische Erkrankungen: Sehnervenentzündung,Tumore des Sehnerven, Hirntumore, Myasthenie, Nystagmus, Pupillenstörungen

Erkrankungen der Augenhöhle (Orbita): Im Vordergrund stehen entzündliche Erkrankungen, insbesondere die Entzündung der Orbitaweichteile im Rahmen von Schilddrüsenfunktionsstörungen (M. Basedow).
Weitere Schwerpunkte sind Verletzungen sowie Tumore der Orbita.


Typische Krankheitsbilder: Endokrine Orbitopathie, Orbitabodenfraktur, Tumore der Orbita.


Operative Schwerpunkte:


Augenmuskelchirurgie bei sämtlichen angeborenen und erworbenen Schielerkrankungen des Kinder- und Erwachsenenalters
Operationen bei  Augenmuskelparesen und bei Nystagmus

Universitätsklinik für Augenheilkunde und Optometrie